Bildung & Politik, Unternehmen, Work-flow

Fortbildung – Warum Unternehmer profitieren

Eigentlich habe ich mal den Beruf Dachdecker gelernt. Doch ich musste die Lehre abbrechen und habe erst 2003 mit einer Ausbildung im 2. Bildungsweg den Bürokaufmann nachgeholt. Ich bin froh über die Erfahrung die ich bisher sammeln konnte und übe heute meinen Beruf als zertifizierter Marketing-Manager aus und bilde mich stetig weiter, weil es notwendig ist.

Weiterbildung ist…

…zweifellos eines der wichtigsten Indikatoren der heutigen Arbeitswelt.

Aufgrund der sich oft verändernden Aufgaben im Beruf und geforderter Flexibilität, aber auch dem Wunsch „mehr“ zu sehen und Neues auszuprobieren, stehen Mitarbeiter immer öfter vor neuen Herausforderungen wie auch Chancen. Oft reichen dazu die grundlegend erworbenen Fähigkeiten einfach nicht mehr aus. Besonders ältere Arbeitnehmer stehen vor der Situation sich neue Fähigkeiten anzueignen, will man weiterhin erfolgreich sein. Dazu stellen eine Vielzahl von Bildungsanbietern mit Kursen, Seminaren oder Studien, zahlreiche Möglichkeiten zur Qualifikation vor. Oft jedoch sind diese nicht nur mit hohen Kosten verbunden, sondern auch mit Zeit und wenig Unterstützung für die Lernenden.

Unternehmer profitieren

527277_web_R_K_by_Dieter Schütz_pixelio.de

Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Für KMU´s oder Unternehmer ist die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter ein wichtiger Punkt. Gibt man diesen die Möglichkeit sich weiterzubilden, profitiert man in mehrerer Hinsicht. Man kann Mitarbeiter gezielt aufbauen und fördern. Bereiche entsprechend ausbauen oder Fehlerquoten minimieren. Durch Trainings kann eine effizientere Nutzung einer Warenwirtschaftssoftware, nicht nur schnellere Abläufe, sondern auch bessere Dokumentation und einfachere Kommunikation bedeuten. Fortbildungsmaßnahmen müssen aber Sinn ergeben und auf die Firma und Bedürfnisse abgestimmt sein. So zeigt man Mitarbeitern die Bereitschaft in Sie zu investieren und langfristig im Unternehmen zu behalten. Bindende Weiterbildungsverträge über längere Jahre bewirken oft das Gegenteil. Unternehmern sollten sich auch der Möglichkeiten und Chancen der „Bildungskarenz“ bewusst sein.

Größere Konzerne schöpfen viele weitere Möglichkeiten aus. So hat VW beispielsweise einen Weiterbildung-Pass eingeführt. In ISO-zertifizierten Unternehmen ist Weiterbildung ein Bestandteil der Unternehmens- und Personalplanung und maßgeblich für die Steigerung der Qualität von Prozessen und Produkten mitverantwortlich. Schlussendlich profitiert der Unternehmer auch durch die starke Förderung für betriebliche Weiterbildung. Dazu zählen Steuerfreibeträge, AMS und Landesförderungen, die in Anspruch genommen werden können.  Oft sorgen dabei Qualifizierungsverbünde kostenlos für Organisation und professionelle Unterstützung der Unternehmen.

675863_web_R_K_by_Lindas Fotowelt_pixelio.de

Bild: Lindas Fotowelt / pixelio.de

Ist der Wille des Arbeitnehmers vorhanden sich zu verbessern, ist der Gewinn durch effizientere und „klügere“ Mitarbeiter hoch. Eine Befragung des Bundesinstitut für Erwachsenenbildung ergab das 400 von 500 Unternehmern bestätigen, dass Fortbildung das Arbeitsklima verbessert und die Produktivität gesteigert hat. Wichtig ist für den Unternehmer aber auch diese „Investitionen“ auch zu messen und Schulungsprogramme anzupassen. Und natürlich sollte der Unternehmer selbst als Vorbild dienen uns sich in seinem Bereich weiterbilden, was ja auch nicht schaden kann.

Dazu gibt es zahlreiche Angebote. Das Internet bietet als „Wissensgenerator“ viele Möglichkeiten, eine davon werde ich demnächst vorstellen. Lernen ist ein wichtiger Bestandteil in der heutigen Berufswelt. Die Art und Weise hat sich im Laufe der Zeit jedoch verändert. So finde ich die bewährte Kombination von jungen und älteren Mitarbeitern die zusammenarbeiten notwendig, um Erfahrung weiterzugeben und zu vermitteln. Das lernt man nicht aus Büchern.

Ich für meinen Teil buche bald einen aktuellen Adobe Publishing Kurs um weiterhin „dranzubleiben“…

Welchen Weg, welche Erfahrungen zum Thema habt Ihr gemacht oder werdet Ihr noch machen?

Neugierig?

Ein Kommentar

  • Reply Was ist ein MOOC? | Home of my digital alter ego... 4 Februar, 2014 at 23:13

    […] mein letzter Beitrag Weiterbildung zum Thema hatte und ich lebe was ich meine, möchte ich von meiner eigenen Erfahrung berichten, die […]

  • Kommentar schreiben

    Translate »